Kirchen und Kino'Kirchen und Kino

Der Filmtipp

Kirchen und Kino – Der Filmtipp ist ein ökumenisches Projekt und präsentiert Filme, die von der evangelischen und katholischen Filmarbeit in Deutschland und der Schweiz als Film des Monats bzw. als Kinotipp der katholischen Filmkritik hervorgehoben wurden.

Es sind überzeugende Filme, die unabhängig von ihrer jeweiligen geistigen Beheimatung die Sehnsucht nach dem Anderen, nach einem „Mehr des Lebens“, aufrechterhalten.

Der Filmtipp zeigt gelungene Filme verschiedener Genres und möchte anregen zum genauen Hinsehen und Lust am Sehen vermitteln, aufklären und zugleich pures Kinovergnügen bereiten.

Lassen Sie sich ein auf die Welt und die Welt des Kinos

Kirchen & Kino: Ein Verhältnis zwischen heftiger Ablehnung und gesuchter Nähe. Dabei sind die Berührungspunkte größer als angenommen, denn zentrale Momente eines jeden Lebens: Liebe, Hoffnung, Treue, Hingabe, Vertrauen, Leiden, Sterben, Hoffnungslosigkeit, Verzweiflung, Lebens- und Liebessehnsucht sind die Themen des Films, zugleich aber auch Kernthemen christlichen Glaubens. Gründe genug, dass die Christen und der künstlerisch autonome Film sich gegenseitig wahrnehmen und ihr jeweils eigenes Wissen, wie denn Leben gelingen könnte, ins Gespräch bringen.

Die Reihe Kirchen & Kino wurde im Jahr 2002 von der Katholischen Akademie Schwerte ins Leben gerufen und begann an 7 Orten (Bad Driburg, Bielefeld, Gütersloh, Hagen, Paderborn, Schwerte, Warburg). Mittlerweile läuft diese Filmreihe an 25 Spielorten in zwei Bundesländern (Niedersachsen und NRW).

Niemals Selten Manchmal Immer

Niemals Selten Manchmal Immer

Drama

  • 102 Minuten
  • FSK: 6
  • 2D
  • Deutsch

Herstellungsland - Jahr: USA

Regie: Eliza Hittman

Darsteller: Talia Ryder, Sidney Flanigan, Ryan Eggold

Die 17jährige Autumn (Sidney Flanigan) arbeitet im ländlichen Pennsylvania als Supermarkt-Kassiererin, ihr Leben verläuft in wenig überraschenden Bahnen. Als sie bemerkt, dass sie ungewollt schwanger geworden ist, kann Autumn nicht mit der Unterstützung ihrer Eltern rechnen. Gemeinsam mit ihrer Cousine Skyler (Talia Ryder) kratzt sie ein wenig Geld zusammen und die beiden machen sich im Bus auf den Weg nach New York City. Im Gepäck haben sie nur die Adresse einer Klinik - und sonst keinen Plan. Der Beginn einer nervenaufreibenden Reise, getragen von Freundschaft, Mut und Mitgefühl.

Spielzeiten

Mittwoch 15.12.2021